Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Trinkwasserversorgung

Das Wasserwerk der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gibt nachfolgend die Wasserhärte sowie die zur Wasseraufbereitung verwendeten Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren im Versorgungsbereich von Bad Neuenahr-Ahrweiler bekannt:

Aufbereitungs-
stoffe und Desinfektions-
verfahren zur Trinkwasser-
aufbereitung
Verwendungs-
zweck
Härte-
bereich gemäß
Wasch- und Reinigungs-
mittelgesetz
Ramersbach
Natriumhypochlorit Desinfektion weich
Bad Neuenahr, Ehlingen, Gimmigen, Green, Heimersheim, Heppingen, Lohrsdorf
Chlor Desinfektion mittel
Poly-Aluminiumchlorid Flockung
Eisen-(III)-chlorid Flockung
anionische Polacrylamide Flockung
Kaliumpermanganat Oxidation
Aktivkohlepulver Entfernung orga. Spurenstoffe
Natriumsulfit Reduktion
Natriumhydroxid Einstellen des pH-Wertes
Calciumoxid bzw. Calciumhydroxid Einstellen des pH-Wertes
Chlordioxid Desinfektion
UV-Licht Desinfektion
Natriumhypochlorit Desinfektion
Ahrweiler, Bachem, Walporzheim
Chlor Desinfektion mittel
Poly-Aluminiumchlorid Flockung
Eisen-(III)-chlorid Flockung
anionische Polacrylamide Flockung
Kaliumpermanganat Oxidation
Aktivkohlepulver Entfernung org. Spurenstoffe
Natriumsulfit Reduktion
Natriumhydroxid Einstellen des pH-Wertes
Calciumoxid bzw. Calciumhydroxid Einstellen des pH-Wertes
Chlordioxid Desinfektion
UV-Licht Desinfektion
Natriumhypochlorit Desinfektion
Kirchdaun
Poly-Aluminiumchlorid Flockung mittel
Eisen-(III)-chlorid Flockung
anionische Polacrylamide Flockung
Kaliumpermanganat Oxidation
Aktivkohlepulver Entfernung orga. Spurenstoffe
Natriumsulfit Reduktion
Natriumhydroxid Einstellen des pH-Wertes
Calciumoxid bzw. Calciumhydroxid Einstellen des pH-Wertes
Chlordioxid Desinfektion
UV-Licht Desinfektion
Natriumhypochlorit Desinfektion
Marienthal
Chlordioxid Desinfektion hart
Natriumpolyphosphat Hemmung der Korrosion und Steinablagerung
Natriumsilikat Hemmung der Korrosion und Steinablagerung
Natriumcarbonat Hemmung der Korrosion und Steinablagerung


Härtebereiche:
 
weich: weniger als 1,5 mmol/l Calciumcarbonat je Liter (0 – <8,4 °dH)
mittel: 1,5 bis 2,5 mmol/l Calciumcarbonat je Liter (8,4 – 14 °dH)
hart: mehr als 2,5 mmol/l Calciumcarbonat je Liter (> 14 °dH)

Durch Verbundbetrieb und durch Änderungen in der Beschaffenheit der Wässer sind Verschiebungen im Härtegrad möglich. Bei der Zugabe der Zusatzstoffe (Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren) werden die in der Trinkwasserverordnung festgelegten Höchstmengen nicht überschritten.

Stand: Dezember 2015