Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Stadtteil - Kirchdaun

Die Kirchdauner Pfarrkirche St. Lambertus
Pfarrkirche in Kirchdaun

Kirchdaun gehörte ursprünglich zum Besitz des Grafen von Neuenahr, der jedoch 1252 schon an Gerhard Burggraf von Landskron und dessen Vater verpfändet war. Im 12. Jahrhundert war die Abtei Klosterrath in Dune begütert, ein erster Kirchenbau „St. Lamberti“ wird bereits 1131 erwähnt, der bis heute das Herzstück des Ortes bildet. Der Turm der Kirche wurde 1921 erneuert, nachdem der baufällige Turm abgebrochen worden war. Kirchen wie die Kirche von Kirchdaun sind typische Beispiele für die bescheidenen rheinischen Dorfkirchen. 

Der kulturhistorisch interessierte Wanderer findet in unmittelbarer Nähe von Kirchdaun zahlreiche Wegekreuze des 18. Jahrhunderts, Wanderungen zum in unmittelbarer Nähe gelegenen Scheidskopf (stillgelegter Steinbruch) bieten naturnahe Erholung.