Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Friedhofssatzung

Auszug aus der Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 

  1. Die Besucher haben sich auf den Friedhöfen der Würde des Ortes entsprechend zu verhalten.
    Die Anordnungen des Friedhofspersonals sind zu befolgen.

  2. Kinder unter 6 Jahren dürfen den Friedhof nur in Begleitung Erwachsener betreten.

  3. Auf dem Friedhof ist insbesondere nicht gestattet:

    a) die Wege mit Fahrzeugen aller Art zu befahren; Kinderwagen und Rollstühle sowie Handwagen zur Beförderung von Material zur Grabherrichtung, leichte Fahrzeuge von zugelassenen Gewerbetreibenden und Fahrzeuge der Friedhofsverwaltung sind ausgenommen;

    b) Waren aller Art sowie gewerbliche Dienste anzubieten;

    c) an Sonn- und Feiertagen und in der Nähe einer Bestattung, Beisetzung oder Gedenkfeier störende Arbeiten auszuführen;

    d) Druckschriften zu verteilen;

    e) die Friedhöfe und ihre Einrichtungen, Anlagen und Grabstätten zu verunreinigen oder zu beschädigen, Einfriedungen und Hecken zu übersteigen, Grabstätten und Einfassungen zu betreten;

    f) Abraum außerhalb der dafür bestimmten Stellen abzuladen;

    g) Tiere, ausgenommen Blindenhunde, mitzubringen, zu füttern bzw. durch Fütterung anzulocken;

    h) zu spielen, zu lärmen und Musikwiedergabegeräte zu betreiben.

    Die Friedhofsverwaltung kann Ausnahmen zulassen, soweit sie mit dem Zweck der Friedhöfe und der Ordnung auf ihnen vereinbar sind.

  4. Feiern und andere nicht mit einer Bestattung/Beisetzung zusammenhängende Veranstaltungen bedürfen der Zustimmung der Friedhofsverwaltung; sie sind spätestens vier Tage vorher anzumelden.