Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Konzert: Miniaturen

Miniaturen
MiniaturenLutz Hügel

Konzert „Miniaturen“

Werke von Clara und Robert Schumann

 

Die Konzertpianistin Henriette Gärtner hat eine enorme Ausstrahlungskraft, die immer wieder ihr Publikum begeistert. Mit den Mitteln der Musik ist Henriette Gärtner imstande wie mit einer Sprache umzugehen. Sie drückt durch die Musik und mittels ihrer überzeugenden Interpretationskunst Gefühle aus, zeichnet Hörbilder und zieht das Publikum in ihren Bann. Durch diese hohe Kunst des musikalischen Dialogs baut die Pianistin im Konzert einen intensiven Kontakt zu ihrem Publikum auf, denn ihr Klavierspiel geht den Zuhörern unter die Haut.

 

Stets charmant, frei und verbal versiert tritt sie auch sprachlich in einen Dialog, gibt Impulse und zeigt ihrem Publikum einige Wegweiser und Eckpfeiler der Stücke auf. Ein Leben ohne Musik, sagt Henriette Gärtner über sich, wäre für sie undenkbar. Es wäre, wie Friedrich Nietzsche richtig festgestellt habe, ein Irrtum. Bei ihrem Publikum stößt sie mit der Unbedingtheit ihres Spiels, die eine Konsequenz dieser Haltung ist, regelmäßig auf höchste Begeisterung.

 

Das Konzert findet am Samstag, 25. April, um 19.30 Uhr im Theatersaal des Augustinum Bad Neuenahr statt. An diesem Abend spielt Henriette Gärtner von Clara Schumann das Scherzo op. 14 Nr. 2 in c-moll, das Notturno op. 6 Nr. 2 in F-Dur, Le Ballet des Revenants – Scène fantastique op. 5 Nr. 4 und die Romance variée op. 3 sowie Robert Schumanns Carnaval op. 9.

 

Eintritt: 12 € (ermäßigt 8 €). Die Karten sind an der Abendkasse erhältlich, diese öffnet 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Kulturkarteninhaber zahlen den ermäßigten Preis.

 

www.augustinum.de