Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

23. Burgunderfest

Festwiese
Festwiese

Am 287 Juli feiert das Neuenahrer Burgunderfest zum 23. Mal naturverbunden und zünftig inmitten der Weinberge. Die Weingüter Sonnenberg, Burggarten und Lingen laden dann wieder alle Weinfreunde ein, ihre Wanderschuhe zu schnüren, denn das Burgunderfest beginnt zunächst mit der Wanderung von 12 bis 16 Uhr auf dem Rotweinwanderweg von Ahrweiler bis zum Festplatz nach Bad Neuenahr. Kleine Probier- und Vesperstände säumen den Weg und bieten den Wanderern und Weinfreunden genügend Gelegenheit, die frischen hellen und vollmundigen roten Ahrburgunder der Burgunderfestweingüter zu verkosten. Ganz nebenbei hat man das Gefühl, dem Winzer bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, denn das Burgunderfest wird genau dort gefeiert, wo der Ursprung von Deutschlands Rotweinparadies liegt und wo die Winzer einen großen Teil ihrer Arbeitszeit verbringen – inmitten der Weinberge. So fühlt sich der Besucher des Burgunderfests nicht nur als Weintrinker, sondern vielmehr als Winzergehilfe. Ab 17 Uhr heißt es dann: Tanz in den Weinbergen auf der Festwiese über Bad Neuenahr mit vielen weiteren, beliebten Burgunder-Weinen der drei Weingüter und zünftiger Kost vom Royal Party-Service, Flammkuchen Quandt und dem Ringhotel Giffels Goldener Anker. Bei guter Musik der PGM- Bigband kann dann bis spät in die Nacht das Tanzbein geschwungen werden. Das Burgunderfest besticht seit Jahren durch einen ganz besonderen Charme, den viele Gäste zu schätzen wissen: Mit dem Gläschen Burgunder in der Hand, gemütlich auf Strohballen sitzend, mit herrlichem Blick über das Ahrtal, glaubt man sich selbst im Winzerleben längst vergangener Tage. Das Burgunderfest steht daher seit vielen Jahren für Romantik und besonderen Flair oberhalb der Kur- und Badestadt, so dass viele fröhliche Gäste aus ganz Deutschland als begeisterte Stammkunden vom Veranstalter jedes Jahr begrüßt werden können. Die Kombination aus lockerer Atmosphäre, Tanzmusik, Wandern in den Weinbergen, erstklassigen Weinen und zünftiger Vesper bildet das Erfolgsrezept der Veranstaltung. Wie bereits im vergangenen Jahr ist der Verkehrsverbund Rhein- Mosel als Partner der Veranstaltung mit dabei und lädt alle Weinfreunde, die ein Burgunderfestarrangement erworben haben, getreu dem Motto „Don´t drink and drive“ zur kostenlosen Benutzung aller Bus- und Bahnverbindungen 2. Klasse im gesamten Verbundnetz am Veranstaltungstag, sowie bis 3 Uhr nachts des Folgetages, ein. Nicht nur die gesamte Ahrstrecke kann also im Falle des Arrangement erwerbsfrei genutzt werden, sondern auch Gäste aus Koblenz, Cochem und Mayen können den Veranstaltungsort wieder kostenlos erreichen. Selbstverständlich ist das Mitführen von Spezialnahrung für Kinder und einer kleinen Wegzehrung für die Wanderung erlaubt. Veranstaltungsfremde Alkoholika und ganze Menüs dürfen jedoch nicht mitgebracht werden. Für Kinder steht auf der Festwiese eine Kinderbetreuung zur Verfügung.

Ein Burgunderfestarrangement kostet 12 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Tageskasse und enthält die Fahrkarte, drei Gläser Wein, das Weinglas und einen Glashalter. Die Arrangements können bei allen drei Burgunderfestweingütern erworben werden. Die Abfahrtszeiten für die Züge ab Bad Neuenahr lauten 12.23 Uhr, 12.43 Uhr, 13.23 Uhr, 13.43 Uhr, 14.23 Uhr, 14.43 Uhr und 15.23 Uhr.

Weitere Informationen unter: www.burgunderfest.de oder Tel.: 0 26 41 / 6713.