Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Gesprächskreis Ahrwein: gesundheitsfördernd oder schädlich?

Gesprächskreis
Gesprächskreis
Gesprächskreis Ahrwein
Gesprächskreis Ahrwein

Ein Sturm ging im Frühjahr 2018 durch die Medienwelt mit Schlagzeilen wie „ Ein Gläschen in Ehren lieber verwehren“ (Rhein-Zeitung vom 16.4. 18),  „Jedes  Glas Wein zuviel verkürzt Ihr Leben um 30 Minuten“ (Bild online am 13.4.18.)  Das Deutsche Ärzteblatt schrieb, dass auch moderater Alkoholkonsum ein erhöhtes Krankheitsrisiko darstelle.

Ursache dieser Kampagne mit erheblicher Verunsicherung der moderaten Weintrinker und Weinliebhaber sowie  der  Winzer, war eine Veröffentlichung aus England in der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet .

Hier wird in einer großen Studie mit umstrittenen statistischen Methoden behauptet, bei einem Alkoholkonsum von mehr als 100 g pro Woche (ca. 1 Liter Wein oder gut 2 Liter Bier) wäre ein signifikanter Anstieg des Sterberisikos zu beobachten.

Im Vortrag wird diese Studie kritisch beleuchtet, ihre Schlussforderungen widerlegt.

„Gesunder Lebensstil mit Wein“ war beim Weltkongress „Wein und Gesundheit“ in Logrono (Rioja, Spanien) mit 150 Wissenschaftlern aus vier Erdteilen in 68 Vorträgen im Februar 2017 eines der Leitthemen.

In Übereinstimmung damit werden die wissenschaftlich bewiesenen gesundheitlich positiven Folgen des moderaten Weingenusses im Vortrag verständlich und ausführlich dargestellt.

Dr. med. Gerhard Kreuter, Internist, Chefarzt a.D.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

20 Jahre Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Weinakademie

 

Diverse Veranstaltungen
  • Autorenlesung / Vortrag