Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Gesprächskreis Ahrwein

Görres
Görres
Paul Gieler
Paul Gieler

Dienstag, 19. Februar 2019, 19:00 Uhr

„Pioniere des Ahrweinbaus – heute: Norbert Görres“

Referent: Paul Gieler

Ende der 1960er Jahr drohte der Ahrweinbau unterzugehen. Kleinparzellierung, degenerierte Rebenbestände, Winzergenossenschaften, die sich gegenseitig Konkurrenz machten, leerten das  Porte­mon­naie fleißiger Winzer zunehmend. Einer der führenden Männer, die den Umschwung einleiteten war Norbert Görres. International hohe Anerkennung erhielt er überdies durch die Gründung von Weingütern in Rumänien, Usbekistan und vor allem in China.

Der Gesprächskreis Ahrwein hat sich zum Ziel gesetzt, das Wirken der Winzer herauszustellen, die als Pioniere des heute erfolgreichen Ahrweinbaus einen entscheidenden Beitrag leisteten.

Einer der maßgebenden Männer der Jahre von 1960 – 2009 war Norbert Görres (* 8.6.1934 in Walporzheim, † 9.5.2009 Dortmund). Görres als ältester Sohn eines kleinen Ahrwinzers geborgen wurde auf Umwegen zum Weinexperten. Seine weinbaulichen Erfahrungen sammelte Görres im eigenen Familienbetrieb, im Weingut P.J. Brogsitter und als Betriebsleiter und Kellermeister des Weinguts J.J. Adeneuer.

Als der Ahrrotwein bis zu den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts Schattendasein fristete, verhalf Görres ihm in verschiedenen Funktionen wie Vorsitzender der Aufbaugemeinschaft Ahrtal und des Weinbauversuchsrings Ahr zur neuen Blüte.

Ende der 1970er Jahre gründete er sein eigenes Weingut Sonnenberg, dass heute durch seinen Enkel in der 3. Generation geführt wird. Görres war in den letzten Jahren seines Lebens auch international tätig. Sogar der chinesische Weinbau trägt seine Handschrift. Wie bei jedem Gesprächskreis werden Weinküfermeisterin Astrid Rickert und Winzermeister Marc Linden über die aktuelle Situation in Weinberg und Keller berichten.

Der Eintritt ist frei.