Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Stadtteil - Ehlingen

Die Ehlinger Kapelle
Kapelle in Ehlingen

"Adalingohovo" wird wie Gimmigen 853 dem St. Cassius-Stift in Bonn geschenkt und dadurch erstmals schriftlich erwähnt. Die Abtei Deutz besaß 1162 hier eine Mühle, die Abtei Steinfeld vom 13.-14. Jh. Weinberge. Weinbau wird bis heute in Ehlingen betrieben, allerdings seit der Reblausseuche in den Jahren 1881-1910 nicht mehr in dem Ausmaß der vorhergehenden Jahrhunderte. 

Im von der Dorfgemeinschaft frisch renovierten Backhaus (Backes) des Dorfes wird heute zu unterschiedlichen Anlässen wieder gebacken. Am Prummetaatfest (Pflaumenkuchenfest) am 2. oder 3. Wochenende im September kann auch der Gast die Köstlichkeiten des Backes genießen, jeden Freitagabend gibt es im Weinhaus Schäfer frische Reibekuchen. 

Auf das 11. Jh. geht die Tradition der Hubertusbrotweihe zurück. Am 3. November jedes Jahres wird in Ehlingen das frisch gebackene Brot in einer feierlichen Messe gesegnet.