Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler engagiert sich seit Jahren für den Klimaschutz. Zur Koordinierung der Aktivitäten zu Klimaschutz hat die Stadtverwaltung ein integriertes Klimaschutzkonzept erarbeitet und eine Stelle für Klimaschutzmanagement eingerichtet.

Hier werden die globalen Anforderungen in konkreten lokalen Aktivitäten und Maßnahmen umgesetzt. Das Klimaschutzmanagement integriert das Thema innerhalb der Verwaltung der Stadt und kooperiert mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft um die gesetzten Ziele zu erreichen. Zudem ist das Klimaschutzmanagement Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Energiesparen, Energieeffizienz, und Klimaschutz.

Bad Neuenahr-Ahrweiler verpflichtete sich bereits 2016, die CO2 Emissionen bis 2020 um 34 % und bis 2050 um 80 % gegenüber dem Referenzjahr 1990 zu senken.

Das Klimaschutzkonzept sieht im wesentlichen folgende Ziele vor:

  • Aufbau, Organisation, Betreuung eines verwaltungsinternen Klimaschutznetzwerkes
  • Information und Kommunikation mit Verbänden, der Wirtschaft und der Öffentlichkeit
  • Jährliche Fortschreibung der städtischen CO2-Billanz
  • Energiemanagement in den kommunalen Liegenschaften
  • Effizienzsteigerung der Wärmeversorgung durch Fernwärme- und Nahwärmenetze
  • Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich Klimaschutz
  • Erschließung der Photovoltaikpotenziale: Förderung, Einbindung regionaler Handwerksgruppen, Kommunikation
  • Erschließung der Windkraftpotenziale: Förderung, Information über Windenergienutzung, Impulse zur Entscheidungsfindung
  • Projektmanagement der laufenden Projekte

Die im Klimaschutzkonzept beschriebenen Maßnahmen und Meilensteine bilden die Basis einer Entwicklung, die sich seit Umsetzungsbeginn des Klimaschutzkonzeptes weiterentwickelt hat. So kam das Ziel einer klimaneutralen Landesgartenschau und das Thema Alternative Mobilität noch zusätzlich auf die Klimaschutzagenda.

Klimafreundliche Mobilität im Stadtgebiet

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler fördert eine klimafreundliche Mobilität durch einen Ausbau des ÖPNV im Stadtgebiet, einer Verbesserung des Radwegenetzes und auch der stadteigenen Förderrichtlinie für Lastenfahrräder.

Bad Neuenahr-Ahrweiler ist Mitglied im Klima-Bündnis

Seit 2017 ist Bad Neuenahr-Ahrweiler auch Mitglied im Klima-Bündnis, dem größten europäischen Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz verschrieben hat. Im Klima-Bündnis arbeiten 1.700 Mitgliedskommunen in 26 europäischen Staaten, Bundesländer, Provinzen, NGOs und andere Organisationen gemeinsam aktiv daran den Klimawandel zu bekämpfen. Eine der prominentesten Aktionen ist das STADTRADELN, das auch in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfindet.

Das integrierte Klimaschutzkonzept wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Die Stelle der Klimaschutzmanagerin wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Förderbereich der nationalen Klimaschutzinitiative unter dem Förderkennzeichen 03K03229 gefördert.