Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Aktive Stadtzentren: Lindenstraße, Hans-Frick-Straße, Jülichstraße



Umfang der Gesamtmaßnahmen

Gewerk 1 Straßenbau

Die Hans-Frick- Straße und die Jülichstraße werden in gehobener Bauweise ausgebaut. Der gehobene Ausbau orientiert sich an der Telegrafen­straße. Dabei wird die Fahrbahn in Asphaltbauweise ausgeführt. Der Gehweg und die Parkplätze werden mit Pflaster hergestellt. Die Fahrbahn der Lindenstraße wird im Rahmen von Unterhaltungsmaßnahmen saniert, dabei wird der Straßen­belag nicht mehr in Pflasterbauweise, sondern in Asphaltbauweise hergestellt. Der Gehweg, die Bäume und die Parkplätze bleiben erhalten, soweit sie nicht durch Versorgungsträger aufgenommen werden. Der überregionale Ahrtalradweg wird im Bereich der Einmündung Casinostraße auf einer Länge von ca. 35m um 1,50 m in Richtung Lindenstraße verschwenkt. Die Fahrradabstellanlagen in diesem Bereich werden versetzt, die angrenzenden Pflanzbeete geringfügig verkleinert.

Gewerk 2 Kanalbau

Die Schmutzwasser- und Regenwasser-Kanäle in der Jülichstraße werden erneuert. Der SW-Kanal wird in DN 250 Steinzeug und der RW-Kanal in DN 500-600 Stahlbeton hergestellt. Die Hausanschlüsse werden bis zur Grundstücksgrenze und die Straßenabläufe komplett erneuert. In der Hans-Frick- Straße und Lindenstraße sind Kopflöcher für die Sanierung von Schadstellen erforderlich. Die Straßenabläufe werden erneuert.

Gewerk 3 Wasserleitungsbau

Die Wasserleitung wird in allen drei Straßen erneuert. Die Hausanschlüsse werden bis zum Zähler erneuert.

Gewerk 4 Gasleitungsbau

Die Gasleitung wird in der Hans-Frick-Straße erneuert. Die Hausanschlüsse werden bis zur Hauseinführung erneuert. Die Verbindung wird wieder hergestellt.

Gewerk 5 Fernwärme

Die Fernwärme wird in allen drei Straßen erstmalig hergestellt. Hausanschlüsse werden in jedes Haus mit Hausanschlusskugelhahn verlegt.

Im Rahmen der auszuführenden Arbeiten werden Komponenten zur Telekommunikationsversorgung mitverlegt werden.

Was bedeutet das für mich und die Verkehrsführung?

Die Bauabschnitte werden unter Vollsperrung ausgeführt. Innerhalb dieser Abschnitte können die Gräben teilweise nur in Längen von 10 - 20 m (kurze Bauweise) geöffnet werden, um Sorge dafür zu tragen, dass Sie als Anlieger immer bis zum Baustellenbereich heranfahren können. Ein Gehweg wird zu jeder Zeit auf mindestens einer Straßenseite in ausreichender Breite begehbar sein. Sollten z.B. bei der Verlegung der Fernwärme größere Grabenlängen erforderlich sein, wird eine Zugänglichkeil mittels Graben­abdeckungen hergestellt werden.

Im Bereich der Baustelle wird das Parken verboten sein. Die Bauzufahrten müssen freigehalten und die örtlichen Parkeinschränkungen beachtet werden. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass bei einem solchen Projekt Schmutz, Staub und Lärm entstehen können. Bitte beachten Sie auch, dass eine Baustelle kein Spielplatz für Kinder ist.

Bauphase 8 (Dezember 2018 bis Ende Februar 2019)

Jülichstraße
Kanal: Schmutzwasserkanal DN 250 + Regenwasserkanal DN 500-600 inkl. Hausanschlussleitungen
Wasserleitung: Hauptleitung DA 160 + Hausanschlussleitungen
Fernwärme: Hauptleitung 2x DN/DA 80/200 + Hausanschlussleitungen
Straßenbau: Straßenausbau + Erneuerung Straßenbeleuchtung

Zurzeit erfolgen in der Jülichstraße die Straßenausbauarbeiten. Auf Grund von unvorhersehbaren und zusätzlichen Arbeiten dauern die Arbeiten noch bis Ende Februar 2019 an.

Verkehrsführung Bauphase 8
Vollsperrung der Jülichstraße. Die ursprüngliche Verkehrsführung in der Hans-Frick-Straße und Casinostraße wird wieder vorhanden sein.

Download

Den aktuellen Informationsflyer können Sie hier herunterladen:

Informationsflyer Bauphase 8