Menuebutton
Menü
Mapbutton
Karte
Suchbutton
Suche

Das Ahrtal

Bad Neuenahr-Ahrweiler ist das Zentrum des Ahrtals. Lassen Sie sich von der wunderschönen und einmaligen Landschaft des Ahrtals und erfreuen Sie sich an einer Landschaft, die sowohl Wiesen und Wälder, als auch Steilhänge, Weinberge und Flussauen zu bieten hat. 

Von der Sonne mit mehr als 1.450 Sonnenstunden im Jahr überschwänglich verwöhnt und vom Regen meist links liegen gelassen, zieht das milde Klima viele Begeisterte Besucher an die Ahr, die einst von Romantikern als „die wildeste Tochter des Rheins“ gepriesen wurde. Kein Wunder beim Anblick des romantischen Flusslaufs, der bizarren Felsformationen, der Ruinen, der phantasieanregenden Burgen und der pittoresken Weinterrassen. Ganze 89 Kilometer schlängelt sich die Ahr durch das Tal.

Landschaft des Ahrtals

Der besondere Reiz liegt in der landschaftlichen Vielfalt: An der Mittelahr ist das Tal schluchtartig, die Felsen sind tief eingeschnitten. Besonders nördlich der Ahr mit ihren jahrhundertealten, steilen Weinbergterrassen, schroffen Felsgraten und hoch aufsteigenden Wäldern wird bevorzugt Weinbau betrieben. Zwischen Rech und Marienthal wird das Tal sehr weit, um sich dann bis zur Bunten Kuh – einem Felsvorsprung – wieder zu verengen. Ab Bad Neuenahr-Ahrweiler weitet sich das Tal urplötzlich und geht am Mündungsdelta bei Remagen in eine fruchtbare Auenlandschaft über.

Die Facetten eines der schönsten Seitentäler des Rheins, dem Ahrtal, spannen sich von sanften grünen Hügeln bis zu schroffen bizarren Felsformationen. Die einzigartige Naturlandschaft an der Ahr begeistert junge und jung gebliebene Gäste gleichermaßen. Verweilen Sie an einem der vielen spektakulären Aussichtspunkte und genießen Sie den Blick über die Ahr.

Weitere Informationen: www.ahrtal.de